Wie funktioniert das Pfeife rauchen?

Das Pfeife rauchen ist einfacher als man denkt, eigentlich kann man nichts falsch machen. Zu Beginn ist es vielleicht etwas ungewohnt für Dich, aber man gewöhnt sich schnell an die kleinen Veränderungen und der Genuss entschädigt wirklich alles. Das wichtigste am Pfeiferauchen ist eine hochwertige Tabakpfeife!

Vergiss bitte nicht, dass es sich bei der Tabakpfeife um kein Massenprodukt handelt wie bei der Zigarette. Eine Zigarette zündet man schnell an, raucht man schnell und genauso drückt man sie wieder schnell und stressig aus. Eine Pfeife und besonders die New-Pipe genießt man wie einen Sonnenuntergang, in aller Ruhe und in seiner kompletten Vielfalt. Du musst Dir die Zeit zum Entspannen nehmen und der Weg den Du dabei gehst, wird Dir sehr viel geben und neue Sichtweisen ermöglichen. Es ist wichtig, dass Du Deiner New-Pipe nach dem Pfeife rauchen genügend Zeit zum ruhen gibst, damit Sie wieder kühl und trocken werden kann. Als kleine Faustformel gilt hier 1 Tag Ruhezeit.

 

Um den vollkommenen New-Pipe Genuss erhalten zu können, benötigt man ca. eine halbe Stunde Zeit. Deine New-Pipe muss nicht eingeraucht werden, da dies mit einer speziellen Brennpaste bereits geschehen ist. Das schont nicht nur Deine Nerven sondern erspart Dir auch eine komplizierte Prozedur.

 

Das richtige stopfen der Tabakpfeife

Zu Beginn stopft man den Tabak unten locker und oben etwas fester in die Pfeife. Zünde Deine Pfeife nach Möglichkeit nicht mit einem herkömmlichen Feuerzeug an. Verwende hierfür Streichhölzer oder ein spezielles Pfeifenfeuerzeug. Bringe dabei die Tabakoberfläche gleichmäßig zum glimmen.

 

Ruhe

Du benötigst Ruhe für das Rauchen. Ziehe gleichmäßig und langsam an Deiner Pfeife, so als würdest Du mit Deiner New-Pipe im Einklang atmen. Es kann gut sein, dass die Pfeife am Anfang hin und wieder ausgeht. Kein Stress einfach wieder anzünden. :-)

 

Der richtige Zug

Achte darauf, dass die Pfeife nicht zu heiß wird. Den richtigen Tabakgenuss kann man erst in einer kühlen Pfeife richtig genießen. Wird es doch einmal zu warm, lege einfach Deine Pfeife zur Seite und warte, bis sie abgekühlt ist

 

Pfeifennachstopfen

Verwende ab und an den Pfeifenstopfer, indem Du ihn leicht auf die Tabakoberfläche drückst. Somit sorgst Du für einen ausreichenden Zugwiederstand und für ein gleichmäßiges verglimmen des Tabaks.

 

Tipps:

Geht der Brand aus, bevor Du den letzten Tabakrest geraucht hast, verzichte einfach auf ein erneutes Anzünden und leere die Pfeife aus. Das schont die Pfeife und vor allen Deine Geschmacksnerven. Pro Tag solltest Du Deine Pfeife nur einmal rauchen. Es Bedarf einer gewissen Dauer, bis die Pfeife nach Gebrauch wieder richtig trocken ist. Der Besitz mehrerer New-Pipes ist daher von Vorteil. Nimm einfach nach jedem Rauchgenuss Deinen speziellen Pfeifenreiniger zur Hand und reinige damit sorgfältig die Pfeife. Ein verstopfter Tabakkanal bringt Dich um den wahren Pfeifengenuss. Befolge diese Tipps, dann wird auch für Dich das Rauchen Deiner Pfeife zu einem unvergesslichen Erlebnis.

New-Pipe your friend and longtime companion!